Matthijs Lunenburg – Zink, Blockflöte, künstlerische Leitung

Geboren in Nimwegen, Holland lebt und arbeitet Matthijs in Salzburg. Seitdem er 2004 den Stil der improvisierten ‘Diminution’ (Verzierungskunst) für sich entdeckt hatte, widmet Matthijs Lunenburg sein musikalisches Leben der Musik des 16.und 17. Jahrhunderts. Das Blockflötenstudium absolvierte er erfolgreich bei Walter van Hauwe am Conservatorium van Amsterdam. Seine Zink studierte er bei William Dongois in Paris und Genf, sowie bei Fritjof Smith an der Musikhochschule Trossingen. Als Blockflötist trat Matthijs Lunenburg wiederholt in Europa und den USA mit Gruppen wie dem Blockflötenconsort “Royal Wind Music” und dem portugiesischen Blockflötenconsort “A Imagem de Melancolia” auf. Als Zinkenist konzertiert er seit 2008 mit Gruppen wie “L’Arpa Festante”  oder “Marini Consort”.  Bei “ Musica Antiqua Salzburg” ist er fixer Bestandteil und hat maßgeblichen Anteil bei der Programmierung der Konzerte. Seit 2013 unterrichtet er Blockflöte an der Universität Mozarteum Salzburg.

 

Comments are closed